Textversion
StartseiteImpressumSeitenübersicht

Allgemein:

Startseite


Als » Elektrowerkzeug bezeichnet man solche elektrischen Werkzeuggeräte, die von Hand transportabel sind. Eine wichtige Rolle spielt hierbei der Motor, der als untrennbares Bauteil eines Elektrowerkzeugs definiert ist. Unter diese Definition fällt nicht nur die klassische Baumaschine oder der praktische Akkuschrauber, sondern auch zum Beispiel Stichsägen.

Bei Elektrowerkzeugen spielt die Qualität eine wichtige Rolle, da sie oft starken Belastungen ausgesetzt sind. Es gilt also, auch mal etwas mehr zu investieren in ein solches Gerät. Denn die Industrie der elektrisch betriebenen Werkzeuge wächst stetig. Und längst tummeln sich nicht nur noch verlässliche Markenhersteller auf dem Markt, sondern auch Discountprodukte, die manchmal nicht ganz das halten, was sie versprechen. Dabei spielt nicht nur die Leistung des Gerätes, sondern auch die Lebensdauer des Gerätes eine Rolle. Die Lebensdauer sieht man vielen Geräten jedoch oft nicht unbedingt auf den ersten Blick an. Es sollten hierbei verlässliche und unabhängige Testergebnisse zu Rate gezogen werden. Und wer auf Nummersicher gehen will, sollte am Besten gleich in ein Markengerät investieren von namhaften Herstellern wie Bosch, AEG, Black & Decker oder anderen. So spielt auch der Akku, mit dem das Elektrowerkzeug gegebenenfalls betrieben wird, eine ebenso wichtige Rolle wie das Gerät an sich.


Das Sortiment der » Elektrowerkzeuge reicht jedoch immer weiter und beschränkt sich längst nicht mehr auf den Akkuschrauber. Denn die praktischen Hilfsmittel sind dem klassischen Handwerkzeug durch ihren niedrigen Kraftaufwand eindeutig überlegen. Und der Trend des Preissparenden „Do-it-your-self“ will nicht abbrechen. Gerade wegen der wachsenden Zahl an "Freizeithandwerkern" sind praktische Handwerkshilfsmittel immer beliebter.

Das Werkzeug im klassischen Sinne existiert bereits seit ganzen 2,4 Millionen Jahren. Aus der Steinzeit sind sogar noch heute gebräuchliche Geräte gefunden worden. Dagegen ist das elektrisch betriebene Werkzeug ein echtes "Baby". Denn es existiert es seit wenigen Jahrhunderten.

Doch nicht nur in der Leistung und der Stabilität des Gerätes stecken Qualitätsmerkmale, sondern auch auf die entsprechenden Sicherheitsvorrichtungen. Zum Beispiel ist es wichtig, dass das Gerät nicht versehentlich ausgelöst werden kann, sondern mit einer Sicherung versehen ist.

Ebenso wenig wegzudenken aus der Vielfalt der Elektrowerkzeugen sind Gartengeräte. Gartenarbeit ist längst nicht mehr nur notwendiges Übel. Denn in Zeiten wachsender psychischer Belastungen in unserer Gesellschaft, macht sich der eigene Garten sehr gut zum entspannen. Doch wie beim Heinwerken: Die Anstrengungen für den Verbraucher sollen nicht zu hoch sein. Klar also, dass das Elektrowerkzeug auch im Garten ein echter Allrounder ist.